Controlling, ERP-Systeme, Software

Controlling.de
Kompetenz in Controlling, BI, Data Warehousing und ERP

Controlling in seiner ganzheitlichen Architektur



Controlling gehört in einem Unternehmen in allen Bereichen zum Erfolgsfaktor. Vernetzung der Controllingsysteme mit dem ERP-System bildet die Basis für ein ganzheitliches Unternehmenssteuerungssystem. Hierbei spielt es keine Rolle ob es sich um kleine, mittelständische oder grosse Unternehmen bis hin zum Konzern handelt. Controlling und die schlüsselfertige Realisierung von Projekten rund um das Thema Controlling, Datawarehousing, BI, MIS und ERP-Systeme sowie Dienstleistungen und Outsourcing von Prozessen sind die Spezielgebiete der ICB in Unterreichenbach.


Ganzheitliche Controlling Architektur


Ein unternehmensweites Controlling gilt inzwischen als die Wunderwaffe für den Unternehmenserfolg, wobei die Betonung auf unternehmensweit liegt.

Hinter einem unternehmensweiten, aktiven Controlling und einer aktiven Unternehmenssteuerung steckt wesentlich mehr als ein System zur Kostenkontrolle (siehe obige Abbildung). Zu einem unternehmensweiten integrierten Controlling gehört als fester Bestandteil das kaufmännische, technische, vertriebliche, markt- und umweltbasierende Controlling. Heute verhindert das Controlling durch detaillierte und stetig überprüfte Planungen und Simulationen Fehlentscheidungen und Effizienzverluste aller Art. Betriebe gelangen zu transparenten Strukturen und Abläufen, aus denen sich Verbesserungs- und Kosteneinsparungspotentiale, aber auch Wachstumspotentiale aufzeigen lassen. Es ist die entscheidende Grundlage für die gegenwärtige und marktorientierte Unternehmenssteuerung. Generell hilft es permanent Ergebnisse zu verbessern, den Erfolg einzelner Abteilungen detailliert zu planen und Schwachstellen aufzudecken und zu beseitigen. Das Controlling und die zugehörigen Business Intelligence Systeme sind ein wesentlicher Faktor für wirtschaftlichen Erfolg, unabhängig von der Unternehmensgrösse und globalen Positionierung.

Zum Controlling gehören folgende Bereiche (Übersicht nur grob):

    Unternehmensweites Controlling:
    • Unternehmenssteuerungssysteme und Controllingsysteme integriert auf Basis von ERP-Systemen und Data Warehouse Systemen
    • Management-Spreadsheetdarstellungen und Grafiken in BI- und ERP-Systemen
    • Unternehmensplanung, Unternehmenssimulation
    • Business Intelligence auf Basis von multidimensionalen Datenbanken
    • Innovations- und F+E-Controlling
    • Frühwarnsysteme und Kennzahlen
    • Unternehmensergebnisbogen (BAB/BEB/BER) auf Voll-, Teil- und Grenzkostenbasis
    • Kostenrechnung, Kostenstellenrechnung, Betriebsergebnisbogen auf Kostenträgerkostenstellenbasis und Profitcenter
    • Risikomanagement

    Kaufmänisches Controlling:
    • Finanzcontrolling
    • Kosten- und Erlöstreibercontrolling
    • Investitionscontrolling
    • Liquiditätscontrolling
    • Personalcontrolling

    Vertrieblichs Controlling:
    • Vertriebscontrolling
    • Marketingcontrolling
    • Crossmarketingcontrolling
    • Benchmarking
    • CRM-Controlling
    • Live-Cycle-Controlling
    • Kalkulation, Zuschlagssatzermittlung, Verrechnungssatzermittlung, strategische Kalkulationen

    Technisches Controlling:
    • Produktionscontrolling
    • Prozesscontrolling
    • Energieeffizienzcontrolling
    • Wertschöpfungscontrolling
    • Auftragscontrolling
    • Materialwirtschafts- und Logistikcontrolling
    • Supply-Chain-Controlling
    • QS-Controlling
    • Leitstand-Informationssystem

    Umwelt Controlling:
    • Controlling für Erzeuger regenerativer Energierohstoffe
    • Controlling für regenerative Energiesysteme

Controlling gehört in allen Bereichen zum Erfolgsfaktor und muss daher stets mit dem ERP-System im Rahmen einer ganzheitlichen Integration der Controllingsysteme eingebunden werden. Den höchsten Nutzen liefert das Controlling, wenn es vollständig in ERP-Systemen oder zumindest auf ERP-System Basis realisiert worden ist.


Controlling Architektur


Bei einem unternehmensweiten Controlling ist entscheidend, dass sämtliche Verantwortungsträger in jeder Abteilung in das Verfahren einer Integration ganzheitlicher Controllingsystem einbezogen werden müssen. Nur so wird sichergestellt, dass alle an einem Strang ziehen und überall die richtige Denkweise herrscht. Die Integration von abteilungsübergreifenden Informationsflüssen zwischen den Menschen als auch die Integration von kaufmännischen, technischen und vertrieblichen Datenflüssen auf der Grundlage eines ERP-Systems und Data Warehouse basierender Controllingsysteme, sind die Grundvoraussetzungen für ein ganzheitliches, aktives und zeitnahes Unternehmenssteuerungssystem. Nur so ist eine zeitnahe Reaktion auf die sich schnell ändernden globalen Marktbedingungen möglich.

Mann muss sich stets einen Satz vor Augen halten: Die höchsten Kosten und Verluste in einem Unternehmen werden durch die Nichtreaktion bzw. das nicht Handeln und nicht Entscheiden verursacht.


Controlling, Cash-Flow


Für diese Integration der Controllingsysteme hat die ICB ein spezielles Know-how entwickelt, welches den Kunden nicht nur ermöglicht eine Menge Zeit, Geld und Ressourcen zu sparen, sondern auch ein professionelles Controlling auf Basis seines bereits implementierten ERP-Systems in Echtzeit zu betreiben.